Mango Lassie: Die perfekte Sommererfrischung

Mango Lassie ist ein sehr erfrischendes Joghurt Getränk mit exotischer Note. Genau das richtige für heisse Sommertage!

Wirkung auf die Doshas: 

Nach der Ayurvedischen Lehre soll man ja streng genommen keine Milchprodukte mit sauren Früchten mischen, bzw. zusammen verzehren. Aber wenn die Mango schön süss ist, geht das schon. In Indien wird ein Lassie immer mit Eiswürfeln gemixt, darauf verzichten wir, da eiskalte Getränke im Ayurveda nicht erwünscht sind, da sie die Verdauung (Agni) erheblich beeinträchtigen.

Wirkung auf die drei Doshas: der süsse Geschmack und die frische Frucht beruhigen Vata und kühlen Pitta. Kapha sollte wegen des Johurt- und Zuckeranteils nicht so oft zuschlagen.

Mango Lassi für 2-3 Personen/Portionen

1 große, reife Mango schälen und in Stücke schneiden

2 EL Rohrzucker

300 gr. (5-6 EL) Bio Naturjoghurt ( 3,8 %)

500 ml kaltes Wasser

1 EL Rosenwasser

1 Spritzer frischen Limettensaft

1 MS Kardamom

Alle Zutaten mit einem Zauberstab zerkleinern und verrühren. Fertig ist die perfekte Sommererfrischung. Übrigens ist der Mango Lassie auch eine tolle Zwischenmahlzeit, wenn der kleine Hunger am Nachmittag kommt. Kinder lieben ihn mit Strohhalm! Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich der Mango Lassie bis zum nächsten Tag.

Wenn man im Winter Appetit auf einen Mango Lassie hat, geht es auch mal mit fertig gekauftem Mangopüree.
Geschmacklich intensiver ist natürlich immer die frische Frucht. Und sicher, es ist keine bei uns heimische Frucht, aber wer kann schon der Königin der Frücht, wie die Inder sie nennen, widerstehen?

 

whatfoodcan_mangolassie

Es gibt auch salzige Lassis! Schmecken richtig gut zum Essen.

Leave a Reply